Am Besten liest sich dieser Ausblick, wenn man den passenden Rückblick für das Jahr 2018 gelesen hat. Selbstverständlich kann man auch weiter zurück gehen: Alle Rückblicke: 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 20112012, 2013, 2014 , 2015, 2016, 2017 und 2018. Und alle Ausblicke und Erwartungen an 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018.

… für mich: Ich werde weiter an meinen Lebensgewohnheiten arbeiten. Noch ein wenig weniger von mir und das Leben wird immer noch viel mehr Spass machen. Ich werde die guten Dinge aus dem letzten Jahr übernehmen und einige Eigenschaften in 2018 zurücklassen.

… im Geschäft: Dieses Jahr, soll das Jahr der Digitalisierung sein. Schön, wenn es das Unternehmen gerade erlebt, dass es für die Informatik nur noch um die Lieferung und Ausbreitung geht, versteht das Unternehmen nicht. Getreu dem Motto: Wir sind die Ersten und die Letzten, die etwas tun, liefern wir nun die versprochene Veränderung. Dabei werden wir einen grösseren Druck aushalten müssen, da Change durch Liebe nur in Gruppen bis 3 Menschen gut geht. Alles Andere ist eine Kultur- und Firmengeschichte.

 … ein Jahr voller Veränderung: Wie oben beschrieben, wird dieses Jahr grössere Veränderungen bringen. Ich werde mir noch einmal überlegen, was ich mag ,wo ich gut bin und was mir viel Spass macht. Wofür ich Leidenschaft entwickeln will und wo mein ikigai ist und was meine Berufung ist. Und ich werde in meine Bildung investieren.

… ein Jahr wo ich einen Unterschied mache: Sei es als Wunderwuzzi, Opernhaus-Direktor oder Kindergarten-Cop. Oder als Universal-Schuldiger, weil wir ja alle nur Erfolgreich sein wollen und beim Probleme lösen gerne anderen den Vortritt lassen. Ich werde wohl Niccolo dieses Jahr mehr Raum lassen dürfen.

… mich überraschen:  Es wird mir mehr Zufriedenheit schenken und mir erlauben mich weiterhin meinen Wölfen zu stellen. Meine Resilienz wird es verbessern. Und es wir mir alle Möglichkeiten anbieten, Neues zu tun, mehr vom selben zu tun oder gar die gleichen Fehler und Erfahrungen noch einmal zu machen.

Liebes 2019 lass uns langsam anfangen. Als Hüttenwart im Unternehmen. Ich freue mich auf alle Erlebnisse, die wir teilen werden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar