Braintank

The Braintank Blogg - Bring all the brains together, as this sums up to more than the sum of all the brains
Das Wort zum Sonntag: Turing-Test

Im Turing-Test formulierte Alan Turing im Jahr 1950 eine Idee, wie man feststellen könnte, ob ein Computer, also eine Maschine, ein dem Menschen gleichwertiges Denkvermögen hätte.

Heute wo uns jeden Tag Artificial Intelligence und Künstliche Intelligenz erzählt wird, ist es gut zu wissen, dass es Möglichkeiten und Tests gibt, um zu prüfen ob es sich um einen Menschen oder eine Maschine handelt.

Dieser Test beinhaltet eine theoretische Skizze, in welcher ein Mensch Fragen über eine Tastatur und einen Bildschirm ohne Sicht- und Hörkontakt mit zwei ihm unbekannten Gesprächspartnern eine Unterhaltung. Der eine Gesprächspartner ist ein Mensch, der andere eine Maschine. Wenn der Fragesteller nach der intensiven Befragung nicht klar sagen kann, welcher von beiden die Maschine ist, hat die Maschine den Turing-Test bestanden, und es wird der Maschine ein dem Menschen ebenbürtiges Denkvermögen unterstellt.

Grundlage für den Test, war die Turing’s Hypothese, dass es bis zum Jahr 2000 möglich sein werde, Computer so zu programmieren, dass der durchschnittliche Anwender eine höchstens 70-prozentige Chance habe, Mensch und Maschine erfolgreich zu identifizieren, nachdem er fünf Minuten mit ihnen interagiert hat.

Programme wie ELIZA sind Versuchspersonen gegenüber kurzzeitig als menschlich erschienen, ohne dass sie den Turing-Test formal bestehen könnten. In den letzten Jahren hat der Druck auf den Test zugenommen. So hat im Mai 2018 Google auf ihrer Entwicklerkonferenz „Duplex“ vorgestellt. Diese KI hat Anrufe zur Terminvereinbarung vorgeführt. Sei es nun ein Friseursalon oder ein Restaurant, die KI hat sich sehr menschlich verhalten. Das System funktioniert bislang nur in englischer Sprache.

Immerhin verdanken wir dem Turing Test, das sogenannte CAPTCHA (Completely automated public Turing test to tell computers and humans apart) Verfahren. Wobei auch dort ist man heute in der Lage durch KI ca. 91% der Anfragen richtig zu beantworten. Spannend.

Wir werden in den nächsten Jahren lernen, wie sich Intelligenz schlägt, Menschliche, wie Künstliche.

Leave comment