Bloggs WoS

Das Wort zum Sonntag: Hundstage

Als Hundstage werden bei uns die heissen Tage im Sommer vom 23. Juli bis zum 23. August bezeichnet. 

Der Begriff Hundstage stand ursprünglich in Verbindung mit dem heliakischen Aufgang des Sirius, was heutzutage allerdings nicht mehr zutrifft. Das Sternbild des „Grosser Hund“ (Canis Major) ist für den Namen verantwortlich.  Vor über 3000 Jahren zeigte sich der hellste Stern Sirius um diese Jahreszeit bei Sonnenaufgang am Osthorizont. Er gehört ins Sternbild des Grossen Hundes und wird deswegen auch als Hundsstern bezeichnet. Über die Jahrtausende hat sich der Termin für die Sichtbarkeit von Sirius verändert. In Europa ist er mittlerweile erst Ende August sichtbar. Der Begriff der Hundstage hat sich jedoch bis heute für die Tage vom 23. Juli bis 23. August gehalten.

Und dieses Jahr scheinen wir wieder einmal mit einer stabilen Grosswetterlage gesegnet zu sein. Die ersten Hitzewellen mit Höchstwerten bis zu 35 Grad haben wir schon hinter uns.  Nun gelangt zudem noch Luft aus Südeuropa zu uns, die sich in Verbindung mit der immer noch kräftigen Sonne auch ganz ohne Unterstützung von Sirius auf ein extremes Temperaturniveau erwärmen wird.

Uns stehen also ausgewachsene Hundstage ins Haus, was alle ins Freibad treibt. Mich zu mehr Motorrad-Kilometern antreibt. In den Städten werden alle heiss haben, die Bauern werden mit Ernteausfällen rechnen müssen. Aber ich geniesse diese Zeit sehr.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar