Braintank

Thoughts - Ideas - Action

Das Leben ist ein Spiel und der heutige Tag hat alles gebracht, was man in einem Spiel so erleben kann.

Wir haben erfolgreich einen Outsourcing-Vertrag fertigverhandelt und ich bin begeistert von den Fähigkeiten unseres CFO’s. Wenn er nicht CFO oder Ingenieur geworden wäre, hätte er einen wunderbaren Charakter-Darsteller abgegeben. Er macht dies wunderbar und er hat immer einen Plan. Er stellt interessante Fragen, hört zu und weiss, was er will. Und er hat ein sehr feines Gespür dafür, wie etwas gerade ist und wo ein Mensch so steht.

Dann habe ich mich heute auch mit einem sehr langweiligen Projektkoordinator auseinandergesetzt. Er hat nur ein Ziel: „Cover my ass“. Ich empfinde solche Menschen als sehr langweilig und sie nützen auch nicht viel in der Entwicklung. Keine eigenen Ideen, kein Mut, keine Leidenschaft (mindestens im Geschäft). Genauso wie Leute, die Gestaltung und Verwaltung durcheinander bringen.

Mir wurde von einer wunderbaren Freundin, mit der ich eine wunderbare platonische Liebe teilt, als Feedback mitgegeben, dass ich „extremer“ geworden bin. Weniger Geduldig bin mit Menschen, die eigentlich keine oder wenig Leidenschaft mitbringen. Menschen, die nur sich im Mittelpunkt des Geschehens sehen. Oder Leute, die nur verwalten und nicht gestalten. Dazu würden dann meine Freunde aus der „Sklaven-Verwaltung“ gehören.

Auf der anderen Seite habe ich heute auch viele Dinge gesehen, die mir Spass machen.

  • Der neue Head of Project Management ist bekannt. Was seinen Vorgänger zur Bemerkung angeregt hat: „Mein Erbe ist gesichert“. Eine spannende Anmerkung.
  • Ich sehe auch mein Managementteam, dass sich langsam formiert und Aufgaben wahrnimmt und gestaltet. Es wird viel gelacht und wir haben auch Spass. Das ist ein entscheidender Unterschied zu früher. Wir können nun schon 5 grosse Dinge gleichzeitig verwalten.
  • Ich habe heute an einem Abschiedsapéro ein gutes Gespräch geführt mit jemandem für den ich grosse Achtung empfunden habe seit ich in der Firma bin, mit dem ich aber noch nicht drei Minuten gesprochen habe. Heute habe wir uns ausgetauscht und ich habe ein grosses Kompliment bekommen, weil ich „Attentive“ sei. Also eine sehr anwesende und aufmerksame Person. Das hat mich sehr gefreut.
  • Und dann kann ich noch vermelden, dass jemand auf dem Weg der Gesundung ist.

Also freuen wir uns auf Morgen, den auch dieser Tag wird wieder viel bringen. Und ich freue mich schon jetzt darauf, mit vielen spannenden Menschen diesen Tag verbringen zu dürfen.

3 thoughts on “Das Leben ist ein Spiel

  1. Manchmal braucht es nicht viele Worte um sich mit einem Menschen zu verstehen… umso schöner ist es wenn man dies beim Abschied „nochmal“ feststellen kann.

    Es freut mich zu hören, dass der „Jemand“ auf dem Weg der Gesundung ist.

Leave comment