Braintank

Thoughts - Ideas - Action

Bifurkation (von lat. bi „zweifach“ und furca „Gabel“) hat verschiedene Bedeutungen, welche von Mathematik bis zur Körpermodifikation reichen. In der Mathematik ist das  eine qualitative Zustandsänderung in nichtlinearen Systemen unter Einfluss eines Parameters.

Der Begriff der Bifurkation wurde von Henri Poincaré eingeführt. Nichtlineare Systeme, deren Verhalten von einem Parameter abhängt, können bei einer Änderung des Parameters ihr Verhalten plötzlich ändern. Selbstverständlich kann man so auch Stimmungsschwankungen beschreiben oder andere Veränderungen in der Interaktion. Der Parameter kann dann also auch der Partner sein oder die Partnerin. Es können auch ganz andere Einflussgrössen sein, die noch gar nicht bekannt sind, weil ja im Bifukrations-Fall bereits die Änderung eines Parameters genügt.

Selbstverständlich kann die Bifukration auch für die Beschreibung anderer wichtiger Interaktionen genutzt werden. Viel Spass dabei.

Leave comment