Braintank

Thoughts - Ideas - Action

Es hilft ja wenig. Aber bei vowe, habe ich eine Liste von „chatchphrases“ gefunden. Einige davon möchte ich doch gerne kommentieren:

  • And that’s the way it is – Natürlich so ist es immer. Aber mit Hilfe einer gesunden Wirklichkeitskonstruktion kann man dem immer ein wenig nachhelfen.
  • Ask not what your country can do for you … – Ein Besuch im Irak und wir wollen nichts mehr für unser Land tun. Dafür hat mein Arbeitgeber ja einen Performance Management Prozess zur Hand, der einem Besuch im Irak nahe kommt.
  • Here it is, your moment of Zen – Der gefällt mir sehr. Er beschreibt auf jeden Fall den Moment, wo ich einfach nur still sein will.
  • I love it when a plan comes together – Das ist bis jetzt das Planungsmotto gewesen. Nur wie soll etwas zusammen kommen, wenn man immer ändern will bevor man weiss ob es gut ist?
  • Just one more thing … – Colombo sagte das immer. Ich auch zu unseren Business Requirements. Und vielleicht hilft hier ja: Den sie wissen nicht was sie tun ….
  • Live long and prosper – Ja klar, Vulkanier sollte man sein. Und wenn man die Finger spreizen kann wie Spock, sieht alles schon viel besser aus. Ob man in meinem Job, bei meinem Arbeitgeber aber wirklich alt wird, das ist eine spannende Frage!
  • One small step for a man … – Ein kleiner Schritt für einen Mann, aber ein grosser für die Menschheit. Die Frage ist woran man die wirklich grossen Schritte erkennt?
  • Resistance is futile – Genau, die Borg haben das schon bewiesen. Und genau wie sich die Next Generation Crew gegen die Borg gewehrt hat, versuchen wir uns gegen all die anderen Mitspieler in dieser Firma durchzusetzen. Ich denke es würde uns in unserem Hyperaktivismus gut anstehen einmal zu schlafen. Genau so konnte man auch gegen die Borg gewinnen.
  • Space, the final frontier … – Und wieder Enterprise! Ich denke wer in der IT arbeitet der kennt noch viel mehr, als nur Space! Der kennt auch Partner, Menschen, lokale Optimierungen und andere Krisen!
  • The truth is out there – Genau und Scully und Mulder sicher auch. Stellt sich nur die Frage woran man die Wahrheit abschliessend erkennt. Und auch bei mir im Team habe ich Scully und Mulder und ich mag sie beide sehr.
  • Where’s the beef? – Das fragt eine Oma in einem Werbespot für Hamburger. Und es ist schon so, IT ist das kleine Stücken Fleisch zwischen zwei grossen Scheiben Brot, auch als Marketing und Operation bekannt. Und alle wissen immer alles besser, aber vergesst nicht. Nur IT macht es wirklich möglich, wir sind das „Beef“!
  • Who loves you, baby? – Schöne Frage, viele Antworten!
  • Yabba dabba do! – Jawohl Fred Feuerstein. Das hilft im schlimmsten Fall immer! Und als Ausrede wäre es auch für unsere Freunde aus Südafrika geeignet!

4 thoughts on “Catch Phrases

  1. Mit „Chatchphrases“ bin ich nicht vertraut aber um den Sonntag (für mich ist es noch Sonntag) abzurunden möchte ich zwei Zitate von Douglas Adams anfügen:

    There is a theory which states that if ever anybody discovers exactly what the Universe is for and why it is here, it will instantly disappear and be replaced by something even more bizarre and inexplicable.
    There is another theory which states that this has already happened.
    ==> Man ersetze „Universe“ durch „Project“, „Plan“, „Organization“ etc.

    I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by.
    ==> Und darum macht es trotzdem Spass

    Ich wünsche Dir eine spannende und erfreuliche Woche.

  2. Interessante Gedanken.

    Und hier einige Gedanken von mir dazu:

    Ich denke dieser ist nicht immer vermeidbar aber vielleicht etwas öfter als wir es versuchen:“…Nur wie soll etwas zusammen kommen, wenn man immer ändern will bevor man weiss ob es gut ist?….“

    Auf diesen habe ich eine klare Antwort für mich: „Live long and prosper“ Ist immer ein Geschenk…Und bezogen auf die Arbeit: Ich bin nicht der Typ der es allzulange wo aushält….

    Und wegen dem: „Where’s the beef“ Es ist schon so, dass nur mittels IT einiges möglich ist. Und es ist wohl wichtig dies zu wissen…Als member der IT muss man sich einfach vor allfällig resultierender Überheblichkeit vorsehen…

  3. Hm, wegen ‚Where’s the beef‘: Frag mal die Marketer und die Operations-Leute, wie sie dazu stehen… Im Gegensatz zum Hamburger, wo auch gut und gerne auf das Brötchen verzichtet werden kann (das heisst dann auf neudeutsch so viel wie ‚Low-carb diet‘), kann die IT, zumindest wenn damit Geld verdient werden soll, nicht zum Selbstzweck betrieben werden (JAAA, ich hasse den Gedanken ja auch).

    Dafür redet die IT den anderen Bereichen seltener in ihr Business rein als umgekehrt… 😉 Ist halt wie im Schulwesen: Jeder von uns war mal in der Schule und meint dadurch, er sei jetzt Experte und könne das besser als die Lehrer und Bildungspolitiker… Von den unzähligen inoffiziellen Fussballnati-Trainern vor dem TV ganz zu schweigen… 🙂

    Naja, ‚And now for something completely different’… 😉 Freue mich schon auf das nächste WoS…

Leave comment