Braintank

Thoughts - Ideas - Action

Die so genannte Root Cause Analysis (Ursachenanalyse) ist eine strukturierte, schrittweise Technik, die sich auf das Finden und das Umgehen mit der tatsächlichen Ursache eines Problems fokussiert, anstatt sich mit den Symptomen zu befassen.

Mit der Analyse der Ursache soll sichergestellt werden, das minimal eine schnelle Lösung herbeigeführt werden kann, respektive das nächstmalige Auftauchen des Problems nachhaltig verhindert werden kann.  Es ist ein Prozess, um den Stakeholdern zu helfen, Ursachen eines Problems gut genug zu verstehen, um eine dauerhafte Lösung jener Probleme zu erzielen.

Die problematischsten Situationen, die innerhalb von Organisationen auftreten, haben mehrfache Ansätze, um mit ihnen umzugehen. Diese unterschiedlichen Ansätze erfordern im allgemeinen unterschiedliche Niveaus von Ressourcenaufwendungen, um sie durchzuführen. Wegen der wahrgenommenen Unmittelbarkeit, die in den meisten dieser Situationen besteht, gibt es eine Tendenz, sich für die Lösung zu entscheiden, die für schnelles Umgehen mit der Situation am angebrachtesten ist.

Das Ziel einer Root Cause Analysis (Ursachenanalyse) ist es dieser Kurzfristigkeit entgegenzuwirken und herauszufinden:

  • Was geschah
  • Warum es geschah
  • Was getan werden kann, um das Problem vom Wiederauftreten abzuhalten

Eines der Probleme der Methode ist, dass man davon ausgeht, dass eine einzelne Quelle Ursache des Problems ist. In der Wirklichkeit kann die Situation komplexer sein. Meistens führt das Versagen von mehreren Elementen zu wirklichen Katastrophen.

Die Methode lässt sich auf alle Arten von Problemstellungen anwenden. Es muss sich nicht zwingend um technische Probleme handen.  Dann kann es ziemlich niederschmetternd sein, wenn die Root Cause Analyse zeigt, dass eine Lüge die Ursache des Problems ist.

Wenn eine ganz lange Geschichte, welche in einer Krise endet damit beginnt, dass man belogen wurde, dann ist das wohl ein Problem für die Zukunft. Eine veränderte Wahrnehmung der Realität kann es so schnell geben, das Ziel ist meistens gut gemeint, das Resultat dann meistens ein Fiasko.

Es bleibt auch die Frage, wie soll man nun damit umgehen, wenn „Vertrauen nur schenken kann“ und man trotzdem belogen wurde. Ich denke da hilft nur ein Frühlingsspaziergang und das Wissen um die „Ruhe in einem selber“.

Leave comment