Bloggs

Das Wort zum Sonntag: 4-E-Modell oder das 4+1E Modell

Das 4-E-Modell steht für Envision (Vorstellen), Enable (Aktivieren), Empower (Befähigen) und Energize (Anspornen). Es gibt auch ein 4E Stoffwechsel Modell. Dort geht es dann um den Gewichtsverlust. Beim hier besprochenen Modell geht es um Führungsgrundsätze. Es setzt sich aus den folgenden Punkten zusammen:
Envision

  • ein akzeptiertes Bedürfnis nach Veränderung
  • eine tragfähige Vision des neuen Zustand

Enable

  • Eine Koalition von Menschen, die eine Änderung herbeiführen möchten
  • Sponsoring von oben
  • realistisches Ausmass & Tempo des Wandels – mit dem Gefühl der Dringlichkeit
  • ein integriertes Übergangsprogramm

Empower

  • Organisationsaufbau, der zeigt, wie Aufgaben und Menschen zusammenpassen.
  • ein symbolisches Ende des Status quo
  • ein Plan für wahrscheinlichen Widerstand

Energize

  • konstante Fürsprache
  • die Dynamik des Wandels aufrechterhalten
  • einen lokalen Vorsorgeplan

Mir persönlich sagt das 4+1E Modell besser zu. Vor allem weil darin gleich zwei Worte vorkommen, die Jean-Luc Picard aus Star Trek – Next Generation häufig verwendet hat: Enable und Execute.

  • Envision bedeutet Leader schaffen eine Vision, dann entwickeln sie einen Plan, um sie zu verwirklichen. Die Leitung hat dann die Wahl – die Vision und Strategie an die Fähigkeiten und Werte der Kultur anzupassen – oder die Kultur der Organisation zu verbessern.
  • Enable hilft die Vision durch schnelle Entscheidungen artikulieren; Probleme anzugehen; flexibel sein, um ihre Strategie an neue Entwicklungen anzupassen; neue Ideen, Märkte und Chancen erkennen; kalkulierte Risiken eingehen;
  • Empathie (Emotionale Bindung): das Beste aus anderen herausholen; dauerhafte Beziehungen aufbauen; Selbst- und Menschenbewusstsein eine hohe Emotionale Intelligenz (EI- entwickelt durch: schauen, zuhören; verbinden; Begeisterung teilen; echte Fürsorge für andere; Stärkung der Kraft in anderen).
  • Engage Mit Leidenschaft die Vision besitzen und andere ermutigen, Risiken einzugehen, und sie dafür belohnen, dass sie versuchen, den Menschen in die Augen zu schauen und ihnen die Wahrheit zu sagen.
  • Execute Sie treiben es unermüdlich zur Vollendung; sie sind ständig liefernd; sie regen andere an; sie inspirieren ihr Team, zu handeln und ihre Mitarbeitenden zu begeistern, um in Synergie zu arbeiten.

Egal welches Modell, so lange man berechenbar bleibt, ist alles gut! Und wer sich für menschliche Führung einsetzt, der hat mehr davon.

2 Kommentare

  1. Pinkback: Das Wort zum Sonntag: Beyond Budgeting | | Braintank

  2. Pinkback: Alles ist relativ und Erinnerung ist gut. | | Braintank

Schreibe einen Kommentar