Am Besten liest sich dieser Ausblick, wenn man den passenden Rückblick für das Jahr 2017 gelesen hat. Selbstverständlich kann man auch weiter zurück gehen: 10 Rückblicke: 2006, 2007, 2008, 2009, 2010,20112012, 2013, 2014 , 2015, 2016 und 2017. Und 10 Ausblicke und Erwartungen an 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017.

… für mich: Ich werde 50. Wieder so ein Meilenstein. Zum Glück beginnt das Jahr mit Ferien in der Antarktis und schenkt mir 3 Wochen mehr Ferien. Mein Göttibueb wird 18 und wir gehen 2 Wochen nach New York.

… im Geschäft: Da mein Job immer noch mein ikigai ist und sich mein Team in die richtige Richtung entwickelt, würde ich mich freuen, wenn der „Big Bang“ Ende April ein Erfolg wird. Auch wenn der Projektname zu viel Diskussion geführt hat, hat mir die folgende Postkarte ein Grinsen ins Gesicht gezaubert. Wir hätten dem Projekt am Besten „Big Bang Bingo“ sagen sollen. Das hätte dem Projekt sicherlich jeden Schrecken genommen. Auf jeden Fall hat das Projekt nun einen guten Namen und ist gemäss Mitgliedern: „Sehr viel Arbeit, aber wir wissen, was zu tun ist“.Ende April werden wir den ersten grösseren Teil unserer Digitalisierung liefern. Wir werden das Fundament für Veränderung legen und dann den Rest des Jahres für kleinere Anpassung verwenden. Auf dem Weg lösen wir noch die üblichen Probleme, wie Kosten-, Change- und Journey-Management. Und wir werden uns auch dem Thema „Operationalisierung“ zu wenden. Wir werden helfen, es nicht nur auf die Rampe zu stellen, sondern auch gleich mit gutem Beispiel „frei Haus“ liefern, installieren und zeigen, wie man es am Besten nutzen könnte, wenn man uns lässt.

 … ein Jahr voller Reisen: Es hat schon mit einer Antarktis Reise begonnen. Fehlt immer noch der Iran und genügend Motorrad-Kilometer sollten auch zu machen sein. Und auf New York freue ich mich jetzt schon. Und ich werde wohl mehr von Europa erleben.

… für meine Seele: Ich werde mich gerne haben. Geniessen und meinen Footprint weiter verkleinern. Noch ein wenig mehr weniger. Ich werde weiter meiner Berufung nachgehen. Ich werde mich dem 5 Jahr widmen. Brennen für die Ideen, welche in mir sind. Weiterhin Leidenschaft und Spass haben.

… ein Jahr wo ich einen Unterschied mache: Einen Unterschied in den Missionen, einen Unterschied im Umgang mit Menschen, einen Unterschied in der Entwicklung. Ein Jahr wo aus gemachten Erfahrungen, gute Erlebnisse werden. Ein Jahr, wo das Wir im Vordergrund steht. Wir in unserem Opernhaus.

… mich überraschen:  Einsichten zu lassen. Mich weiterhin meinen Wölfen stellen. Schauen, was meine Pläne so machen. Lernen, was geht und was nicht. Und so wird 2018 alles haben, was es dazu braucht.

Liebes 2018 Du beginnst mit einer Reise in die Antarktis und schenkst mir 3 Woche mehr Ferien, die ich weise nutzen werde. Ich freue mich auf all die Abenteuer mit Dir.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar