Ich-Welt

Ich – Welt: Try to say

Sie kennen das Problem. Gedanklich ist der Plan nun gefasst. Sie wissen, was sie, wie tun wollen. Und jetzt versuchen sie all das ihren Leuten zu sagen und sind am Schluss überrascht, wie viel eigentlich angekommen ist. Die nebenstehende Grafik beschreibt die Herausforderung sehr schön.

  • „What I think“ – Was ich denke. Meine Gedanken sind für mich immer klar. Sie beschreiben alles in einer Sprache, die ich perfekt verstehe. Es sind ja schliesslich meine Gedanken. Und wenn sie nicht klar sind, dann sind sie in mir und ich kann über Gefühle mit meiner Denke umgehen. Stellen sie sich ab und zu die Frage: Welche Farbe haben meine Gedanken? Oder: Welche Form haben meine Gedanken?
  • „What I can put into words“ – Was ich in Worte fassen kann. Ich kann sehr vieles, sehr präzise in Worte fassen. Das Problem ist aber, dass man mich dann nicht sehr gut fassen kann oder es schwierig ist dem ganzen Satz zu folgen.
  • „What I say to other people“ – Was ich anderen sage. Wieder ist ein wenig des Gedanken verloren gegangen. Der Unterschied zwischen Enrst und Schalck scheint bei mir für viele nicht ersichtlich zu sein. Ist für mich aber völlig klar. Man muss sich ein wenig Zeit nehmen für mich. Wenn man sich diese Zeit nimmt, versteht man mehr!
  • „What people actually understand“ – Was Leute dann verstehen. Hier kommt noch der Filter des Empfängers zu tragen.

Und das Thema Kommunikation kann auch mit Sendern und Empfängern beschrieben werden. Auch Perlokutation hat ihren Anteil. Oder es hat einfach damit zu tun, dass wir uns zu viel Zeit nehmen um zu Antworten und nicht um zuzuhören. Jeder der etwas sagt hat den gleichen Weg durchgemacht. Gedacht, Worte gesucht, diese gesagt und dann das Resultat geprüft. Darum gehört zu „Try to say“ wohl am ehesten: „try to listen and understand“. Versuch zuzuhören und zu verstehen.

Wer seine Gespräche visualisieren will, dem sei hier eine Methode mitgegeben.

Er setzt Aussagen mit ! gleich, Fragen mit ? und Pausen mit _

Wenn Ihre Gespräche auch so aussehen: !!!!!!!!!_?!!!!!! Dann wissen Sie ja Bescheid, viel gesagt, wenig zugehört, nichts gemerkt und keine Interaktion. Aber immerhin alles in gute Worte gefasst.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar