Braintank

Thoughts - Ideas - Action

Letzte Woche habe ich mir den Luxus eines wunderbaren Mittagessens geleistet. Es ist schön, wenn man mit faszinierenden Menschen einen solchen Event hat. Vor allem, wenn man gar nicht weiss, worauf man sich einlässt oder worauf sich die Anderen einlassen. Das Ganze endete mit folgendem Hinweis für mich:

 Du weisst von mir soviel, wie ich von Dir weiss.

Spannend, jemand der weiss, was ich weiss und weiss was er weiss. Normalerweise könnte ich jetzt flächendeckend begründen, warum Wahrheit eine absurde Geschichte ist, in diesem Fall bin ich nur davon fasziniert, dass ich nach 90 Minuten nichts weiss, meine Gegenüber also auch nichts und wir sehr viel Spass daran gefunden haben uns trotzdem soviel zu erzählen. Soviel Feinheit und „Attentive“-ität habe ich schon lange nicht mehr erlebt.

Mir bleiben jetzt unendlich viele Fragen, auf deren Antwort ich gespannt warten werde:

  • Was sollte ich über Menschen denken, die einen Beatle fahren und den Rücksitz heruntergeklappt haben?
  • Woher soll ich wissen, wie man englische Literatur, mit User Groups verbinden soll?
  • Wie lebt man Demütigkeit aus, ohne es mit der Mennschheit zu teilen?
  • Und was hat das Bekenntnis zur Langweilig mit Pizza Margeritha zu tun?
  • Und warum sieht man was man sieht und weiss was man macht?

6 thoughts on “Wunderbare Menschen und ein Mittagessen

  1. Ein interssanter Bericht! Und sich 90 Minuten austauschen ohne etwas von sich zu offenbaren ist bestimmt hoch-spannend und stellt für mich eine faszinierende Kunst dar.
    Und denkst Du Dein Warten wird mit Antworten belohnt?

  2. Sokrates in 90 Minuten – ein philosophisches Mittagessen

    … klingt doch schon fast wie ein Bestseller.

    Mach weiter so, mir gefällts 🙂

    PS: Ich wusste nicht, dass man bei einem Beatle die Rückbank umlegen kann.. ist der Motor bei diesem Wagen vorn?

Leave comment